Das Duell: Wasserstoff vs. Elektro I GRIP

GRIP - Das Motormagazin

1,1 Mio. aufrufe300

    Die GRIP-Testfahrer Matthias Malmedie und Niki Schelle liefern sich mit zwei unterschiedlichen Fahrzeugen eine Challenge von München an den Gardasee.
    Komplette Folgen GRIP bei TV NOW: www.tvnow.de/rtl2/grip-das-motormagazin
    Alle Infos zur Sendung: www.rtl2.de/sendung/grip-das-motormagazin
    GRIP bei Facebook: grip
    GRIP bei DEfasts abonnieren: defasts.info
    "GRIP - Das Motormagazin", immer sonntags im TV bei RTL2.

    Am Vor year

    KOMMENTARE

    1. Simple Jack

      Entweder sind die bei Toyota blind oder extrem geschmacksgestört !!! Schlimm würde lieber Bus und Bahn fahren als das Auto

    2. Rob par

      Anzeige gegen "EC 62095" ist raus überholt im überholverbot😂

    3. Rob par

      10:31 sieht man ne geüne plaketze

    4. Der Alman

      9:54 haha krass, dass ihr den Bus von Dynamo Dresden als Kamerafahrzeug nutzen könnt

    5. michi _hlst

      Ich klicke einfach spontan darauf und es ist genau ein Jahr

    6. Philipp Kirchhoff

      Nikki Schelle - Brennstoffzelle 😂👌

    7. Mister Brown

      Ich fände es klar besser, wenn beide Autos die selbe Strecke fahren würden! Das würde die Vergleichbarkeitder beiden Autos deutlich erhöhen❗️

    8. Der Weiße Wolf

      ein auto muss sound haben...das ist für mich pflicht!!!

    9. Florian schatz

      Ja weil Matthias du Flitzpiepe jeder weiß das im Stau schneller ist anstatt wenn man abfährt das weiß jedes kleine Kind bleibe im Stau es ist schneller

    10. Florian schatz

      Wie blöd ist man eine kürzere Strecke zu fahren die aber über Berge und besser geht wo man ganze Bremsen muss Gas geben schalten das ist so viel mehr Spritverbrauch anstatt wenn man auf der längeren Strecke blieb

    11. Tm Beatz

      1:50 Mathias rennt nach rechts aber links is das Lenkrad

    12. Nikita Grinberg

      Macht mal bei 8:32 stop 🤣

    13. Der Echte

      Wer findet den Jaguar auch so schön

    14. Vincent Schaller

      Wie Nicki immer Elektrokoffer sagt 😂

    15. Fabian Selvastephan

      Jede Folge: Matthias Malmedie: "Ich flipp aus".

    16. ph_mic

      Man könnte doch im Dach eine Solarzelle einbauen um wenigstens ein bisschen Reichweite rauszuholen

    17. Don López de Aguirre

      Laß mal stecken. 😵

    18. Joel Modric

      Der Jaguar ist soger noch günstiger, sieht geiler aus und taugt auch mehr. Also würde ich mir viel lieber den Jaguar holen

      1. Unbitr aka Klimpertod

        Dafür nicht Umweltschonender Mirai 2 concept

    19. Daniel

      Elektrowagen tanken xD

    20. Rolf Rächer

      was mich so richtig ankotzen würde, jede Sekunde denkt man darüber nach komme ich auch an. 🤣 Never würde ich mir sowas kaufen. Mit dem Verbrenner wäre ich schon längst unten. 🤣

      1. Rolf Rächer

        SpitfireMkIIFan schau es Dir an und schwing nicht so große Töne. 🤣

      2. SpitfireMkIIFan

        @Rolf Rächer Wer macht sich denn lächerlich? Angst haben, weil man nicht weiß, ob man es nach Hause schafft, obwohl das Auto dir diese Frage in Echtzeit beantwortet und eventuell sogar Ladesäulen gestaffelt nach Ladestrom und Anbieter vorschlägt?

      3. Rolf Rächer

        SpitfireMkIIFan 🤣mach Dich nicht lächerlich,

      4. SpitfireMkIIFan

        @Rolf Rächer Angsthase. Wenn er nicht planen kann...

      5. Rolf Rächer

        SpitfireMkIIFan 🤣genau das habe ich am Sonntag in Vox gesehen, als dem Tester der Angstschweiß auf der Stirn sass. 🤣

    21. The Samero

      Emmision hat jedes Auto! Reifenabrieb..

    22. Davpot

      Das Problem ist, dass E-Autos auch Umweltschädlich sind da die Batterie bei der Herstellung sehr schädliche inhalte hat

      1. SpitfireMkIIFan

        Das haben VErbrenner und Fahrzeuge mit Brennstoffzelle auch. Die tanken sogar noch verdammt schädliches Zeug.

    23. Python

      Niki sieht aus wie mein Hausarzt !??!? WAS DA LOSSS ALA

    24. TT

      Wer sich nen Toyota für 80000 € kauft, ist dumm, find ich Außerdem ist der schrecklich hässlich

    25. yogioto

      Bei dem Satz "Jaguar mit klassischem Elektroantrieb" stimmt doch was nicht!!?

    26. Kotzauftritt YT

      Otto Malmedie😂😂😂

      1. Kotzauftritt YT

        😂😂😂

      2. Kotzauftritt YT

        😂😂😂

      3. Kotzauftritt YT

        😂😂😂

      4. Kotzauftritt YT

        😂😂😂

      5. Kotzauftritt YT

        😂😂😂

    27. RedBanana

      Warum nimmt man auch eins der ineffizientesten Elektroautos von allen die es auf dem markt gibt ? aber ohne tank / Ladestops ist der Test ja sowiso unnötig...

      1. Kotzauftritt YT

        RedBanana du hast der neuste kommentar geschrieben.

    28. Florian Krieg

      Bitte GRIP... ... hört doch auf es trackingsystem zu nennen, es ist einfach google maps Live-Standort

    29. Harold THE ABMINIAC Knox

      Alltags tauglich 🤪 aber gibt es ein hässlicheres Fahrzeug als diesen TOYOTA ⁉️ NEIN ‼️😂

    30. Midnight2786 Nobody

      Schade nur, dass nicht erwähnt wurde das dass Wasserstoff KFZ nach einem Tankstopp von ca. 15min den gleichen Weg wieder zurück fahren kann, beim Batteriebetrieben KFZ muss man halt mal warten oder KFZ wechseln.

      1. SpitfireMkIIFan

        Je nach Region ist es unmöglich, innerhalb von 15 Minuten eine Wasserstofftankstelle zu erreichen. Wenn die einzige Wasserstofftankstelle in meiner Nähe (die etwa 15km Luftlinie von der nächsten Auflademöglichkeit für E-Autos entfernt ist) mal wieder streikens ollte, darf ich 130 km weit hin- und nochmal 130km zurück fahren bis zur nächtgelegenen Tankstelle. Und kann dann vom Prinzip her direkt wieder umdrehen, um nochmal vollzutanken. Urlaub in Italien, Spanien, Osteuropa? Unmöglich, es gibt keine Tankstellen unterwegs.

    31. Don King

      Und wer soll diese Scheiße bezahlen, etwa der Diesefahrer der nun ein paar tausend Euro bekommt für sein VW der dank einer gestörten Regierung nun ein Schrottfahrzeug is!? Autofahren soll scheinbar wieder wie einst in der DDR nur ein paar bessergestellten vorbehalten sein und wie damals die Mobilität der Bevölkerung extrem einschränken. FCK Klimaschutz, mit Umweltschutz hat der Bullshit nämlich nichts am Hut. Hier geht es einzig und allein um Abzocke einer Klimasekte der ihr Messias eine Minderjährige mit geistiger Behinderung ist die gegen die gesunde Bevölerung ausgespielt wird.

      1. Don King

        @SpitfireMkIIFan Das der Bürger seine Schutzmasken trägt kontrolliert man, nach Licht und Bremsen am Fahrrad wird auch kontrolliert, Großkonzerne prüft man offensichtlich nicht so genau wie einfache Bürger. Und mein Chef hatte über Jahre zum Schallplatten zu Konzerte buckeln mehrere VW Passat und bei 150.000 Km etwa war der Motor stets hinüber und verdeckte am liebsten an Tankstellen nach der Befütterung. Halt du daher von VW was du willst, für mich sind das völlig überteuerte Schrottkisten. Heute läuft und läuft und läuft da nix mehr, die Zeiten sind lange vorbei. Daher weg damit wie die alten stinke Trabis. Da hatten Wessis schließlich auch kein Problem mit Firmen zu schließen und 5 Millionen Menschen Arbeitslos zu machen. Denn soviel Jobs wurden einst im Osten rücksichtslos vernichtet.

      2. SpitfireMkIIFan

        Seit wann ist ein VW neuerding sein Schrottfahrzeug und inwiefern ist die Regierung daran beteiligt? Wenn ein VW die seit Jahren festgelegten Grenzwerte für Stickoxid um den Faktor 5 oder mehr überschreitet, sehe ich hier irgendwie eher bei VW die Schuld.

    32. Martin Wenke

      Ich halte die Brennstoffzelle für die zukunftsfähigere Technologie, sofern der Wasserstoff durch Elektrolyse gewonnen wird, weil die Herstellung eines (oder im Fall des Honda Clarity keines) Akkus weniger Schadstoffe freisetzt als die von Hunderten (wie bei E-Autos).

    33. Pa

      Bei 8:58 sagen sie, dass sie sich in Innsbruck befinden, aber sich tatsächlich im Zentrum von Wattens aufhalten. 😂

    34. Belesarius321

      Ein seltsamer Vergleich. Schon alleine der Umstand, dass nicht die gleichen Strecken und Geschwindigkeiten gefahren wurden ist ein Problem, aber warum genau muss man ein übermotorisiertes Akku-SUV ins Rennen schicken? Hatte man Angst den vermeintlichen Käufern ein Akku-Auto zu empfehlen, dass für den halben preis genauso weit kommt und im Tanken trotz schlechtrechnen noch günstiger wäre? Ferner ist dieses Rennen eh sinnlos, da die Leute im Alltag auch von ihrem Ziel wieder wegkommen wollen. Das wird nur das Elektroauto ohne Hilfe schaffen. Eine Steckdose ist immer irgendwo da, aber eine Wasserstofftankstelle findet sich nicht so leicht, vor allem abseits von Ballungsräumen und Autobahnen.

    35. Nada Etter

      Denkt an mich der normale verbrenner macht das rennen... auch noch in 20,30 jahren...

    36. Nada Etter

      Ich will Motoren!!!!!! Mit Benzin

    37. Michael Roth

      Wasserstoff wird leider momentan nur sehr umweltschädlich aus Erdgas hergestellt. Die 10€ pro Liter sind stark subventioniert, da werden in der späteren Realität 20-30€ draus, dann kostet so ein Trip mal ein Hunderter... :-( Auch die Tankstellen, au weia. Kosten 2Mio. und haben nur eine Zapfsäule, die es schafft, 5 Autos die Stunde zu betanken. Was soll das geben mit mehreren Mio. Brennstoffzellenfahrzeugen? Und Platin (Hauptbestandteil) ist ca. 5000Mal seltener als Lithium! Abgesehen davon, benötigt das Brennstoffzellenauto auch eine Batterie (mit Lithium und Cobalt). Letzten Endes ist die Brennstoffzelle eben auch furchtbar ineffizient. Für PKW wird das nichts werden mit dem Wasserstoff. Für Schiffe & LKW dagegen interessant. Da wird die Brennstoffzelle auch wirklich gebraucht!

    38. Loliger Lole

      Min 6:40 bad guy lol

    39. sidt1 elektro

      Und wie kommt Matthias jetzt wieder zurück mit dem Toyota? Den Jaguar kann man ja überall (wo es Strom gibt) laden.

    40. Julikdhjfjxj Kykdvfv

      Macht das mal öfters

    41. Lennart Seidel

      Nicki gibt Knallgas... das müsste eigentlich Matthias sagen

    42. Tim Elias Blecher

      Dieser Moment wenn man sich mit einem Auto unterhält 😂😂🚗🚗

    43. Markus Müller

      Herstellung der Akkus, Motoren, Transport nach DE....da fahr ich lieber meinen alten Mercedes Diesel

    44. Gandalf der Graue

      Alter ich schmeiß mich weg! Der Moment, wenn bei dir das Bedürfnis für Roadrage hochkommt, du es aber unterdrücken muss, weil du im Fernsehen bist

    45. Julius Karuso • vor 9 Jahren

      Wasserstoff!!

    46. Guenter Oelfke

      Und dann kommt beide volltanken und direkt zurück! Der Wasserstoff wagen ist in 5min wieder vollgetankt, und das Batterie-Auto auch ?

      1. Mr Margiela

        Guenter Oelfke ja nur dass man den Wasserstoffwagen am Gardasee nicht tanken kann, während man den Jaguar dort an mehreren Ladestellen aufladen kann. Also hätte der Jaguar kein Problem, während der Toyota abgeschleppt werden musste..

    47. Josef Rupp

      Die entscheidende Frage ist doch: Kommt man mit der Restreichweite des Toyota von 23 km noch bis zur nächsten Wasserstofftankstelle?

    48. sigurd wolfgang gerstenberg

      was mir in diesen test immer noch fehlt, ist der sogenannte fussabdruck! bei der steckdose ist sann die frage, welcher strom wurde verwendet, also in welchem mix (kohle, kern, erneuerbar und wie ist dann die ökobilanz der windrades) und wieviel ernergie wurde bie der herstellung von wasserstoff verbraucht! das geht mit leider immer ein wenig unter und das enorme energiesparen find ich auch immer etwas fragwürdig!

    49. Manxkaffee

      Wie zum Teufel hat er Strom im Wert von 36€ verbraucht? Auf der selben Strecke verbrauchst du doch keine 30€ Benzin.

      1. hi bro

        Mit einem vergleichbaren Benzin SUV schon

    50. Thore S.

      Wasserstoff wird in Zukunft das Rennen machen...davon bin ich überzeugt und schaut euch Mal den Nachfolger vom Mirai an der dieses Jahr auf den Markt kommt... ZUCKER

      1. Mr Margiela

        Thore S. Naja noch sind es nur Ankündigungen keine Tatsachen und was bringt es einem 500km ankündigen und dann nur 300km zu schaffen? Auch wenn der neue mit 700km angekündigt wird und dann nur 400km schafft ist das immernoch lächerlich zumal es gerade mal 100 Tanken gibt.

    51. Lydia Giera

      Genau wo ihr Fahrt war ich im Urlaub.😂🤣

    52. big sister

      9:55 Matthias hat den Dynamo Dresden Bus hinter sich 😂

    53. Chris Urban

      Kann mir mal einer erklären warum die elektro/Wasserstoff Autos so hässlich!!!! sein müssen?

    54. hanseatHST

      Hm, 36 und 45 Euro für 370 km... Da komme ich mit meinem Diesel mit 30€ günstiger am Ziel.

    55. Peter Kraus

      Der Titel ist bereits sachlich falsch. Es müsste heißen: Wasserstoff gegen Batterie. Auch ein mit Wasserstoff betriebener PKW ist ein Elektroauto!

      1. Manuel Weisser

        Richtig

    56. Michael

      Scheiß auf die E-Kisten.Dauernd die blöde Reichweite im Auge behalten.Die E-Schrottkisten taugen nichts.E-Mobilität wird ein nischendasein führen.

      1. Michael

        @Mr Margiela Mit einer Durchschnittsgeschwindikeit von 200km/h käme ich ca. 500km weit. Geht nur nachts auf der Autobahn.

      2. Mr Margiela

        Michael wo fahren sie Durchschnittsgeschwindigkeiten von 200 km/h auf 500km?

      3. Michael

        @Mr Margiela Noch lächerlicher.Ich dachte bei ca.200km/h.Mit 150km/h Durchschnittsgeschwindigkeit fahre ich mit meinem Verbrenner(555PS) gut 500km bis zum 1.Tankstop.Mit Rumschnarchgeschwindigkeit dürften es 700km sein.Also es bleibt dabei:NEIN zu E-Kisten.

      4. Mr Margiela

        Michael 150km bei einem Durchschnitt von 150 km/h sprich bei unbegrenzt nicht weniger als 170, das fahren die wenigsten! Bei normaler Fahrweise oder so wie die meisten mit 120 rumschnarchen kommt man auch 400km weit. Und dann für 25-30 Minuten aufladen sollte verkraftbar sein.

      5. Michael

        @Mr Margiela 150 km weit. Was für ein Witz. Alle 150 km auf der Autobahn für ca. 45-60 Minuten zum Laden. Nein Danke. Niemals eine E-Kiste.

    57. Abraham Cheru

      Wie heißt die tracking app ?

      1. Johann Schuetz

        Whatsapp

    58. Thomas

      Man man man ist Nicki grau geworden...

    59. T. O.

      Mit dem Mirai hätte er ballern können, tanken ist ja fix gemacht

      1. Mr Margiela

        T. O. Gibt nur nicht so viele Tankstellen und ob die dann funktionieren ist die Frage.

    60. Fatzke 2.0

      Ich zerMalmedie körner für brot oder was?

    61. Ralf Degenhardt

      Was für ein sinnfreise Kaspertheather, albern.

    62. Ist dochvölligegal

      Die Frage ist nur ob es der Toyota es jetzt an die Wasserstofftankstelle zurück schafft und diese betriebsbereit ist. Ansonsten hilft nur noch der Abschleppwagen. Denn Wasserstoff aus dem Reservekanister gibt es leider nicht. Genausowenig wie Pannenhilfe mit Aufladefunktion für liegengebliebene E-Fahrzeuge.

    63. Rafael Cerdeira

      Wieso geht dieser Test nicht über 1000km?

    64. dvr1337

      600kg akku....alter is das ein gewichtshorror. Da hab ich lieber nen 100kg tank

    65. dvr1337

      Die autos sehen hammer brachial aus...wenns doch nur diesel wär und ned son elektro unsinn

    66. Karl-Heinz Bahn

      Wasserstoff ist der Antrieb der Zukunft auch wenn zurzeit jeder Batterie stromer fahren will oder muss weil die Infrastruktur für Wasserstoff faktisch nicht exekutiert. Sollte dieses behoben werden liegen die Vorteile ganz klar auf Seite der Brennstoffzelle

    67. Cannabis Hunter

      Warum fahren denn nicht alle Wasserstoff Autos, wenn die so Umweltfreundlich sind?

    68. Tobias Wiese

      Auf kurz oder lang wird es die Brennstoffzelle werden müssen. Wasserstoff ist sehr effizient aus Windenergiestrom an den Küsten produzierbar und man hat keine Emissionen beim Fahren. Batterieautos verbrauchen nach wie vor "dreckigen" Strom und von der Schädlichkeit der Herstellung der Batterien wollen wir erst gar nicht anfangen. Traurig, dass der Fokus der (vor allem deutschen) Autoindustrie auf der Batterie liegen

      1. Tobias Wiese

        @SpitfireMkIIFan Das liegt ja primär darin, dass die Brennstoffzellen aktuell noch einen recht geringen Wirkungsgrad haben. Es ist auch keine Frage der Zeit bis Akkuautos den Wasserstoff überholen, da Wasserstoff in der Entwicklung bei weitem nicht so weit ist und daher kaum Marktanteil hat. Sieh es wie du willst, aber ich sehe mit ein paar mehr Jahren Forschung den Wasserstoff vorne, außer man findet endlich eine Möglichkeit, Strom in kompakten Akkus umweltschonend zu speichern. Aktuell ist ein EAuto ja erst nack ca. 80k Kilometern weniger umweltschädlich als der Verbrenner eben durch die Akkus (die btw. ja auch nicht ewig halten)

      2. SpitfireMkIIFan

        @Tobias Wiese ...und brauchen dafür eine Brennstoffzelle plus Tanks. Durch deren erheblich höheren Primärenergiebedarf ist das auch nur eine Frage der Zeit, bis das E-Auto endgültig am Wasserstoffauto vorbeizieht.

      3. Tobias Wiese

        @SpitfireMkIIFan Das schädlichste am E-Auto ist nicht die Quelle des Stroms, sondern die Produktion und Entsorgung der Batterien. Wasserstoffautos kommen ohne die Batterien aus, oder brauchen zumindest nur sehr kleine als Reserve. Aber ich gebe zu, dass die Wortwahl mit dem dreckigen Strom etwas unglücklich von mir war

      4. SpitfireMkIIFan

        "Wasserstoff ist sehr effizient aus Windenergiestrom an den Küsten produzierbar" "Batterieautos verbrauchen nach wie vor "dreckigen" Strom"" Bitte was? Was spräche denn dagegen, sauberen Küstenstrom zu nehmen und damit drei E-Autos zu betanken als ein Wasserstoffauto?

    69. Al Ex

      Wie man so ein stuß filmen muss damit man den Leuten vorgaukeln kann das Wasserstoff Autos nicht rentabel sind, ja ja vor 75 Jahren haben diese bösen Wasserstoff Antriebe schon die Ölmagnate gestört.

    70. Sky1801

      Und am ende des Tages vergessen alle, unter welchen Umständen die Akkus hergestellt werden etc. und wo der meiste Strom herkommt, aber Elektro sind ja angeblich so Umweltschonend. Also wer glaubt das Elektroautos Umweltschonend wie sonst was sind und die Zukunft ist, zu dem Fallen mir einfach keine Worte ein.

      1. SpitfireMkIIFan

        Die AKkus werden in Fabriken hergestellt unter den selben Umständen, wie jedes andere KFZ-Teil auch. Falls du auf Co2-EMissionen bei der Produktion hinauswillst: Die amortisieren sich gegenüber gleichwertigen Verbrennern innerhalb einer zehntausend km Und der meiste Strom in Deutschland wird mittlerweile per WIndenergie gewonnen.

    71. Thomas Schönfelder

      Der moment wenn er durch deinen heimatort fährt

    72. RailTy Gun

      Würde man ein Wasserstoffauto mit herkömmlichen Verbrennungsmotor bauen also das er Wasserstoff in zylinder verbrennt würde man weiter kommen.

      1. SpitfireMkIIFan

        Aufgrund des nochmals mieseren Wirkungsgrad eines Verbrennungsmotors ist das hanebüchener Unfug.

    73. mikel sh

      Also ganz ehrlich: Alltagstauglichkeit sieht für mich etwas ander aus. Ohne mehr Ladestationen für beide Systeme sind das Krücken, die nur auf Strecken bis 200km tauglich sind. Und die Preise? Wie schaut es denn mit der Gesamt CO2 Bilanz aus?

    74. Henning Martens

      Dann sollen mal schön Wasserstoffnetze eröffnet werden. Macht meiner Meinung nach viel mehr Sinn

    75. Domalto

      wie haben die den Toyota wohl wieder vom Gardasee weggebracht? Mit 23km Restreichweite hat es ja definitiv nicht zur nächsten Wasserstofftankstelle gereicht. Würde mich echt mal interessieren!

    76. Stefan G

      Wer gut zu wissen ob Klima an war oder nicht. Im Jaguar war zum Schluss ständig das Fenster offen.... Beim Toyota sieht es manchmal aus als wer mal ein Spalt offen Beide Klima auf selbe gradzahl gestellt und identische Rute wer sinnvoller

    77. Harald Gundersson

      Die Theorie ist das eine , die Praxis das andere .

    78. Lord Aduro

      Wasserstoff ist der einzig sinnvolle Antrieb👍 Weg mit dem Elektromüll xD😂

      1. SpitfireMkIIFan

        Brennstoffzellenautos sind auch E-AUtos. Nur erheblich ineffizientere mit dem größeren Bauvolumen des Antriebs.

      2. Johannes Franck

        Lord Aduro bei wasserstoff hat eine viel geringeren wirkungsgrad, zuerst muss mit energieeinsatz wasserstoff produziert werden, dabei geht relativ viel energie verloren. der wasserstoff muss dann wieder in strom umgewandelt werden, da geht wieder energie drauf. das Batterieelektrische auto macht viel mehr sinn da weniger energie verloren geht

    79. Pjeter Prenrekaj

      Der Toyota ist ja mal so hässlich da kaufe ich mir lieber ein Auto dass die Umwelt verpestet!

      1. Pjeter Prenrekaj

        Na ja

      2. Jalil Kummert

        ...Ich sogar zwei Umwelt...👎😐

      3. Jalil Kummert

        ....ich sogar zwei Umwelt.....👎😐

    80. JNTHN

      Niemand: Qualmedie: ich flip aus

    81. Cris Boro

      Hg geil

    82. Primzahlungsbeleg

      11:05 ich brauche Reichweite ich halt mal meine Hand aus dem Fenster

    83. P N

      Fiat Multipla: hässlichstes Auto der Welt Toyota Mirai: hold my wasserstoff

    84. SeilDAKO - YouTube Channel

      Könntet Ihr mehr Sendungen machen mit/von/gegen "Wasserstoff"-Fahrzeugen ? SeilDAKO

    85. Bernhard III von Sohland

      was sind das für trottel, wie kann man sich beim autofahren aufregen, das kostet lebenszeit und schädigt die gesundheit!! ein toyota ist nicht gebaut zum schnell wohin zu fahren!!

    86. Josh Eberling

      Jo

    87. Josh Eberling

      Jo

    88. daE Topa

      Und wie entsorgen die Schlaumeier ihre Batterien?? Und was machen die Tele bei einem Unfall, Brand zb. Stinkt vor Dummheit die Challenge.

      1. daE Topa

        @SpitfireMkIIFan . . . . Pippi

      2. SpitfireMkIIFan

        Die gar nicht. Das machen spezialisierte Entsorgungsfirmen. Und bei einem Unfall sidn sie hinterher höchstwahrscheinlich kaputt. Dass der Akku dabei Feuer fängt, ist aber unwahrscheinlich, die sind deutlich sicherer als Kraftstofftanks und Leitungen.

    89. Adrian Spiegel

      Da bekomme ich glatt wieder Bock übern Brenner zu fahren.

    90. its Basti

      Bei Elektroautos wird immer davon gesprochen, dass sie eine CO2-Bilanz von 0 haben, was aber nur stimmt, wenn sie mit 100% Ökostrom getankt werden. Da das Wort „Ökostrom“ aber nicht gesetzlich geschützt ist, können die Stromanbieter auch Strom aus fossilen Brennstoffen (Kohlestrom) als Ökostrom verkaufen. Hinzu kommt noch die wirklich sehr bedenkliche Gewinnung der Schwermetalle die in den Akkus verbaut sind. Also von Elektroautos lieber die Finger lassen. Autos mit Brennstoffzellen finde ich als beste Alternative zum Verbrenner, wenn das Wasserstoff-Tankstellennetz besser ausgebaut wäre. Bitte auch nochmals den vorletzten Satz des letzten Abschnittes beachten! Für Nutzfahrzeuge gilt aber immer noch: Lieber den guten alten Diesel nehmen. Der ist sparsam und wenn man sich die zahlreichen Studien auch ökologischer als der Stromer. Ach ja und wenn man alle LKWs auf die Schiene versetzen würde dann würde man keine Elektroautos brauchen. Was lernen wir also daraus: 1.Die Regierung sollte sich mal um die wichtigen Dinge/Wörter kümmern 2.Immer 2 mal nachschauen grade bei so wichtigen Dingen die nicht nur uns Menschen betreffen sondern alle Lebewesen dieser Erde 3. Nachdenken ob das was man tut wirklich sooo umweltfreundlich ist wie es auf den ersten Blick scheint Bitte informiert euch!

    91. Joe Goog

      Unterhaltsamerr Beitrag - nur leider an der Praxis vorbei. Nicht nur, weil der Mirai letztlich am Gardasee liegenbleibt ... Wenn die Autoren etwas besser recherchiert hätten (bspw. in Kalifornien) dann wäre man auf die Praxisprobleme mit den FCEV-PKW gestoßen: defasts.info/title/video/npOcjavda5XMmN0.html Als Saisonspeicher wird PtX seine Chance bekommen - als FCEV-PKW ganz sicher nicht: ecomento.de/2019/11/08/volkswagen-setzt-auf-batterie-statt-wasserstoff-elektroautos/

    92. Fizou

      39 und 45 € Tankkosten. Bei einem Benziner 8 l/100km Benzinpreis 1,4 wären das c.a. 41,44 €. Also Kostentechnisch rentiert es sich noch nicht. Außer man hat saubere eigene Energie zuhause.

    93. loghog yt

      Was lustig gewesen wär wäre wenn ihr als Mathias versucht mit dem Auto zu reden es so macht wie die DEfasts best of Ersteller. Die lassen zum Beispiel einfach über den Google Übersetzer lustige Sachen sagen. Wäre lustig gewesen. Kann aber auch verstehen daß es ernst bleiben soll. Nur eine meinung

    94. mig sun

      ...leider kommt der Wasserstoffwagen aber nicht mehr zurück. Die nächste H2O-Tankstelle war leider weiter als 23 km entfernt. ;)

    95. Jony Boepple

      Macht bitte mehr Challenger mit alternativen Antriebsarten(Elektro,Erdgas,Wasserstoff,Brennstoffzelle,Hybrid.....)

    96. Christoph Wallinger

      36€ für 370km sind 9,72€/100km im elektro! Bei einem Dieselpreis von 1,2€/L (Österreich) könnte ich also über 8L/100km verbrauchen! Mit dem Superb hab ich einen Jahresdurchschnitt beim Verbrauch von 5,3L/100km. Komm ich also nur auf 23,53€. Der Diesel bleibt auf langer Strecke einfach der Beste.

    97. Konrad Rawall

      dein.tube/v/7JRaOW 4.21 nein stimmt nicht!!! Diesel PKWs machen die Außenluft sogar sauberer als vorher. Neue Studie beweisst, dass Dieselautos werder stinken noch schädlich sind

      1. SpitfireMkIIFan

        Da geht es ausschließlich um Feinstaub, und das auch nur, solange der Partikelfilter nicht regeneriert. Ab da war es das dann endgültig mit "Luft saubermachen". Von den hohen Stickoxidemissionen will ich lieber noch gar nicht reden.

    98. TheFreakonhell

      Wenn man bedenkt, dass BMW vor 20 Jahren soweit war und wir seitdem ein flächendeckendes Netz haben könnten, ist der Ausbau absolut lächerlich. Ich wohne zwischen Kiel und Flensburg, Rendsburg und Schleswig, und es gibt im Radius von über 100 Kilometern, keine Wasserstofftankstelle!! Der Mirai 2 ist nämlich tatsächlich ein interessantes Auto, vor allem schicker. Ist echt geil, wenn man gerne was für die Umwelt tun würde, die eigene Politik jedoch eher der dritten Welt zuzuschreiben wäre! 🖕🏾 #fickdeutschland

    99. Luk Wuk

      Ein Vergleich und sie fahren unterschiedliche Strecken.......

    100. Likey

      Sorry aber man kann doch nicht ‘n Tester hinters Lenkrad setzen, der keine Ahnung vom Auto und Antrieb hat.. außerdem denke ich nicht, dass der Beweis man kann ohne ‘nachtanken’ von München nach Italien ausreicht um das Auto als Alltags tauglich einzustufen